Führung Hofburg & Schloss Ambras

Residenzen der Habsburger in Innsbruck
Innsbruck besitzt mit der Kaiserlichen Hofburg im Stadtzentrum und Schloss Ambras am Stadtrand zwei prunkvolle Habsburger Residenzen. Im Rahmen unserer Führung begeben wir uns auf die Spuren ihrer einstigen Bewohner und des reichen habsburgischen Erbes.

Dauer: 1,5 bis 3,5 Stunden

© Innsbruck Tourismus Christof Lackner - Schloss Ambras - 1200x500

Schloss Ambras Innsbruck

Kaiserliche Hofburg zu Innsbruck

Die Ursprünge der Hofburg sind im Mittelalter zu suchen und gehen zurück auf die ersten habsburgischen Landesfürsten. Im Laufe der Jahrhunderte unterlag sie zahlreichen Veränderungen.

Ihr heutiges Aussehen verdankt die Hofburg den Um- und Ausbauten unter Kaiserin Maria Theresia im 18. Jahrhundert. Diese verliehen dem Bau einen einheitlichen und repräsentativen Charakter im Stile des Barock und Rokoko.

Im Rahmen unserer Führung besichtigen wir…

  • die Prunkräume aus der Zeit Maria Theresias,
  • den Riesensaal, den schönsten Festsaal des Alpenraums und
  • das Kaiserin-Elisabeth (Sissi)-Appartement.

Tauchen Sie ein in das persönliche Lebensumfeld dieser beiden außergewöhnlichen Damen und erfahren sie Interessantes und Amüsantes über den kaiserlichen Haushalt und das Leben am Hof.

Im Anschluss führen wie Sie auch gerne durch die Habsburger Porträtgalerie.

Schloss Ambras Innsbruck

Schloss Ambras zählt zu den bedeutendsten und schönsten Sehenswürdigkeiten Österreichs. Das Renaissanceschloss liegt inmitten einer idyllischen Parkanlage, auf einer Anhöhe am Stadtrand von Innsbruck.

Der Tiroler Landesfürst Erzherzog Ferdinand II. (1529–1595) ließ die mittelalterliche Burg Ambras als Geschenk an seine Frau Philippine Welser zu einem prachtvollen Renaissanceschloss umbauen. Für seine umfangreichen Sammlungen errichtete er das Unterschloss und schuf damit den ersten Museumsbau und somit das älteste „Museum“ der Welt. Noch heute ist ein beachtlicher Teil dieser Kostbarkeiten in den drei Rüstkammern und in der Kunst- und Wunderkammer von Schloss Ambras zu bestaunen.

Aber Schloss Ambras hat darüber hinaus noch viel mehr zu bieten! Dazu zählen…

  • der „Spanische Saal“, der bedeutendste Saalbau der Spätrenaissance und
  • im Hochschloss, dem eigentlichen Wohntrakt, das Bad der Philippine Welser. Es handelt sich dabei um die einzig noch vollständig erhaltene Badeanlage des 16. Jahrhunderts.

Alle Informationen auf einen Blick:

Treffpunkt: Busparkplatz am Hofgarten, Kaiserjägerstrasse 8 oder nach Vereinbarung.
Transport: Für diese Tour wird auf Grund der Distanzen ein Transportmittel (Bus oder PKW) benötigt.
Führungsdauer: 1,5 bis 3,5 Stunden – nach Wunsch ist auch der Besuch nur einer der beiden Sehenswürdigkeiten möglich bzw. kann der Besuch der Hofburg und/oder Schloss Ambras auch mit einer Altstadtführung kombiniert werden.
Eintrittspreise bei Besichtigungen sind nicht inkludiert.
Anzahl Teilnehmer: für Einzelgäste und Gruppen

Bei Gruppen ab 35 Personen wird für die Führung ein 2. Guide empfohlen.
Ab 20 Teilnehmern empfiehlt sich das Mitbringen eines Quiet Vox Systems. Je nach Verfügbarkeit können wir auch Audiogeräte vor Ort kostenlos bereitstellen.

    Ihr persönliches Angebot.

    Wenn Sie über dieses Formular Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

    Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.
    Scroll to Top